D i v e r s e  P r o j e k t e

Gemeinsam Statt Einsam

Ein Film von Khaled Dyab Agha, in Zusammenarbeit mit der Inselseeschule Güstrow, bei der ich unter anderem den Schnitt übernehmen durfte. Dieses Film-Projekt zeigt, dass deutsche und Kinder anderer Herkunft gemeinsam die Schule besuchen, lernen und Freundschaften schließen können.

Bildung kennt keine Grenzen - Gemeinsam statt einsam


Crazy & Kunterbunt

Am 26.06.2017 veranstaltete der Kreisschülerrat Landkreis Rostock in Güstrow dieses Event für Schüler. Nachdem am Freitag die letzen Vorbereitungen, im Südstadtklub Güstrow getroffen wurden, kamen am Samstag viele Besucher aus dem gesamten Landkreis Rostock in die Viehhalle Güstrow. Es wurden nicht nur Infos geboten und ausgetauscht. Der Spaß war vordergründig mit an Bord. Viele Acts unterhielten die Gäste mit Tanz und Gesang. Wir waren mit der Kamera dabei.


Wolkenträume

Am 18.11.2016 wurde im Bürgerhaus Güstrow ein kleines Musical zum Thema Optimismus aufgeführt, das die Kinder vom Jugendclub „Alte Molkerei“ in Zusammenarbeit mit dem Filmclub Güstrow, Ute Fichtner, mir und vielen anderen geschaffen haben, welches die Leute begeistert hat.                                                                       Pressebericht hier


Ein neuer Weg

Der Syrer Khaled Dyab Agha hat mit spartanischen Mitteln einen Film über das Leben syrischer Menschen gemacht, die nach ihrer extrem schweren Flucht in Deutschland wohnen. Es geht um Probleme, aber auch positive Dinge werden beschrieben. Es war mir eine Freude, ihm dabei zu helfen und den Schnitt, sowie die musikalische Untermalung zu übernehmen.

 

Nachbarn, Freunde, Zukunft – Ein neuer Weg


12. MV-Tag in Güstrow 2016

Der Jugendclub Alte Molkerei, der Filmclub Güstrow und ich, haben in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Güstrow und der AWO Yellow Fun Box am Sonntag, dem 10.07.2016, einen kleinen Trickfilm, mit dem Namen "Edgar das Monster" auf dem MV-Tag präsentert. In mühevoller Kleinarbeit entstand dieser Film an 2 Tagen, über ungefähr 14 Stunden verteilt. Die Idee, die Geschichte und welche Materialien verwendet werden, wurde zu Beginn vor Ort, gemeinsam mit den Kindern entschieden. Dann haben alle Kinder und Jugendlichen emsig Ton, Papier, Farbe, Watte, Salzteig und viele andere Dinge in Kulissen und Requisiten verwandelt. Und so nach und nach entstand ein kurzer, aber toller Trickfilm. Am Nachmittag wurde das Ergebnis auf der Landesbühne dem begeisterten Publikum präsentiert. Auch der NDR (Sendung hier klicken) und die SVZ (Bericht hier klicken) waren vor Ort und haben berichtet.

Das war das 2. Projekt dieser Art. Denn am Sonntag Vormittag wurde ein Film namens "Wenn ich an Heimat denke" gezeigt, der im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit dem Jugendclub und mir entstanden ist.


Wenn ich an Heimat denke

Auf der Hansemesse 2016 in Rostock präsentierten der Jugendclub Alte Molkerei und ich den Film "Wenn ich an Heimat denke", welchen wir gemeinsam im Jahr 2015 produzierten. Die Handlung besteht daraus, was ein Kind fühlt, wenn es an seine Heimat denkt. Neben schönen Aufnahmen und schöner Musik, ist auch eine talentierte Sprecherin zu hören, die es mit ihren 11 Jahren ganz toll gemacht hat.

Neben der Präsentation hat dieser Film ein paar Monate später einen Preis gewonnen und wurde auch am 12. MV-Tag mit in das Programm aufgenommen, was uns sehr stolz macht. Dieses gemeinsame Projekt hat sich gelohnt und sollte irgendwann wiederholt werden.

Unten könnt ihr ihn euch ansehen.


Poesiealbum in der Nacht der Poesie

Mein erstes Projekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendclub Alte Molkerei. Das Ziel war es, einen Musiksampler zu produzieren, auf dem regionale Künstler zu hören sind. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, sollte dieser CD auch eine DVD beiliegen, auf dem einige der Künstler ihre Musikvideos präsentieren konnten. Das Endprodukt sollte den Namen "Poesiealbum" tragen.

Nachdem die Stolpersteine aus dem Weg geräumt wurden, haben wir es ungelogen in letzter Minute noch geschafft. Denn am Samstag, dem 22.11.2014 fand das Abschlusskonzert, unter dem Namen "Nacht der Poesie", im Stuk Güstrow statt. Das Beste daran: Der Eintritt war frei und den Sampler nebst DVD gab es kostenlos.

 Vor dem Konzert wurde auf einer Leinwand eine Doku mit Interviews der beteiligten Bands gezeigt, für dessen Endproduktion ich verantwortlich war.

 Und dann wurde es endlich laut, denn 6 Bands hauten uns ihre Töne um die Ohren. Mit dabei: FreakMuZik, Die Börbons, Stümper, Ungesignet, Nullpunkt, The Dark Heinz. Das war ein fettes Projekt und ein fetter Abschluss!

Interviews

Hier könnt ihr euch die Interviews von damals ansehen. Mit dabei:

  • Backbringer
  • dig.WAH
  • Die Börbons
  • Paul Pingel
  • FreakMuZik
  • The Dark Heinz

Auf dem Poesiealbum sind vertreten:

  • Backbringer
  • Stümper
  • FreakMuZik
  • Jonny´s Revue
  • dig.WAH
  • Feller feat. Dan Dutcher
  • Förderschule Güstrow
  • Nullpunkt
  • Kraca Musica
  • Antispielismus
  • Die Börbons
  • The Dark Heinz
  • 182 Kleinstadtreport
  • Inselseeschule Güstrow
  • Hani Nasri
  • Höat Höat Höat
  • Drei Bergen
  • Bohni
  • Tavor Z